„… vor Schand und Noth gerettet“?!

Ausstellung Findelhaus, Gebäranstalt und die Matriken der Alser Vorstadt im Bezirksmuseum Josefstadt

Da, wo heute die Lange Gasse in die Alser Straße mündet, befand sich von 1788 bis 1910 das „Wiener Findelhaus“. Im Zentrum der Einrichtung, die es auch in anderen europäischen Städten der Zeit gab, stand die Verhinderung von Kindsmorden, aber auch die Reduktion der damals enormen Kindersterblichkeit. Die Frauen, die Kinder in der nahegelegenen Gebäranstalt auf dem Areal des ehemaligen AKH bekamen, konnten hier ihre meist unehelich zur Welt gebrachten Kinder abgeben, das Findelhaus vermittelte danach die Kinder an Pflegestellen.

Das Bezirksmuseum Josefstadt widmet seine aktuelle Großausstellung dem Schicksal der Frauen und Kinder, die hier Zuflucht und Schutz fanden, aber auch dem Elend, dass es trotz dieser Einrichtung weiterhin gab. Über 100 Exponate der Schau widmen sich den Lebenssituationen von Frauen des 18., 19. und frühen 20. Jahrhunderts, die ungewollt Mutter wurden oder aus anderen Gründen keine Möglichkeit hatten, ihr Kind selbst großzuziehen. Darüber hinaus stellt die Ausstellung eine Reihe von beispielhaften Biografien von sogenannten „Findelkindern“ vor. Und im November erscheint eine Publikation zur Ausstellung, die anhand weiterführender Artikel noch mehr Material zu diesem umfangreichen, bewegenden und oft erschütternden Themenkreis liefert.

Coronabedingt wird die Eröffnung am 6. Mai online stattfinden. Die Ausstellung läuft aber dann bis 30. März 2022 – genug Zeit also, um auch nach dem Ende der Coronamaßnahmen das Museum und seine aktuellen spannenden Ausstellung in Ruhe zu besuchen!

Hier finden Sie einen Teaser zur Ausstellung:

https://www.youtube.com/channel/UCLikLHWGsY5UBB4FZXNmUlA


Und noch mehr über die Ausstellung und das dazugehörende Begleitprogramm finden Sie auf dem Programmflyer des Museums:



Bezirksmuseum Josefstadt, Schmidgasse 18, 1080 Wien
Öffnungszeiten: Sonntag von 10 bis 12 Uhr und Mittwoch von 18 bis 20 Uhr sowie nach Vereinbarung
www.bezirksmuseum.at/de/bezirksmuseum_8/ausstellungen/

Keine Kommentare bis jetzt

Comments are closed

Beruf und Berufung in der Lerchenfelder Straße: Menschen mit Pioniergeist und Vision erzählen über ihre Motivation, ihre Leidenschaft für die Josefstadt und ihre Überzeugung für Einzelhandel und Serviceleistungen im Achten.

FOLLOW US ON

logo